KRITIS-Sektor Ernährung

Im KRITIS-Sektor Ernährung versorgen KRITIS-Betreiber die Allgemeinheit mit Lebens­mitteln. Die kritische Dienstleistung (kDL) im Sektor Ernährung umfasst sowohl die Herstellung als auch den Handel von Lebensmitteln.

Lebensmittel sind in KRITIS definiert als Speisen und Getränke, relevante KRITIS-Anlagen bei Betreibern umfassen die Herstellung und Behandlung nach LFGB, die Distribution und Verteilung (mit zentraler IT), Steuerung und Bestellung (EDI und Datensysteme) und das Inverkehrbringen in Verkaufsstellen (Märkten).

Erbringen Betreiber diese kritische Dienstleistung in eigenen Anlagen und überschreiten dabei Schwellenwerte (meist 500 Tsd. versorgte Personen), werden sie KRITIS-Betreiber. Der Sektor erweitert sich um viele Einrichtungen in NIS2.

Unternehmen

NIS2 im Sektor Ernährung

Mit der NIS2-Umsetzung und dem KRITIS-Dachgesetz erweitert sich die deutsche Regulierung deutlich. Die Gesetze sind in Arbeit und sollen Oktober 2024 in Kraft treten. Neben den KRITIS-Betreibern kommen viele neue Unternehmen nach Größe dazu.

  1. Betreiber kritischer Anlagen (KRITIS-Betreiber) stellen weiterhin mit KRITIS-Methodik die Betroffenheit einzelner Anlagen nach KRITIS-Verordnung und KRITIS-Dachgesetz fest
       KRITIS-Anlage über Schwellenwert (in der Regel ≥ 500 Tsd. versorgte Personen)
  2. Wichtige Einrichtungen werden nach Größe des Unternehmens im Sektor identifiziert
    M Unternehmen ab 50 Mitarbeitern oder
    M Unternehmen ab 10 Mio. EUR Umsatz und Bilanz ab 10 Mio. EUR

Bei den Einrichtungen spricht das Gesetz im Sektor nur Betreibern im Großhandel sowie in der industriellen Produktion und Verarbeitung.

Die Pflichten ab Oktober 2024 erweitern sich je nach Betreiber-Gruppe.

eigene Zusammenstellung aus NIS2-Referentenentwurf Stand Oktober 2023
Thema Betreiber kritischer Anlagen Einrichtungen
Gesetz NIS2-Umsetzung KRITIS-Dachgesetz NIS2-Umsetzung
Fristen ab 2024 ab 2026 ab 2024
Scope Kritische Anlage Kritische Anlage Unternehmen
Pflichten Registrierung
Vorfallsmeldungen
Sanktionen
Prüfungen
Registrierung
Vorfallsmeldungen
Sanktionen
Registrierung
Vorfallsmeldungen
Sanktionen
Maßnahmen Informationssicherheit
Risikomanagement
IT-Sicherheit
Angriffserkennung SzA
Resilienz
Risikomanagement
Physische Sicherheit
Informationssicherheit
Risikomanagement
IT-Sicherheit
Nachweise Audits Stichproben Stichproben
Regulator BSI BBK/Länder BSI

Die Gesetze sind noch in Arbeit, Anpassungen an Pflichten und Maßnahmen sind möglich.

up

Anlagen im Sektor

Die folgenden KRITIS-Anlagen sind im Sektor Ernährung definiert.

aus BSI-KritisV August 2021, Anhang 3
Nr. Anlage Beschreibung Schwellenwert
1. Lebensmittel­versorgung (Dienstleistung)
1.1 Herstellung
1.1.1 Herstellung von Lebensmitteln im Sinne von §3 Abs. 1 Nr. 1 LFGB 434500 t
350 Mio. l
Speisen
Getränke
1.1.2 Behandlung von Lebensmitteln im Sinne von §3 Abs 1 Nr. 2 LFGB 434500 t
350 Mio. l
Speisen
Getränke
1.1.3 Distribution von Lebensmitteln Planung, Steuerung, Bereitstellung und Verteilung, z.B. Fuhrpark-, Hof- oder Flottenmanagement 434500 t
350 Mio. l
Speisen
Getränke
1.1.4 Zentrale Steuerung/Überwachung Steuerung und Überwachung anderer Anlagen, z.B. ERP, Warenwirtschaft, Lagerverwaltung 434500 t
350 Mio. l
Speisen
Getränke
1.2 Handel
1.2.1 Behandlung von Lebensmitteln im Sinne von §3 Nr. 3 LFGB 434500 t
350 Mio. l
Speisen
Getränke
1.2.2 Distribution von Lebensmitteln Planung, Steuerung, Bereitstellung und Verteilung 434500 t
350 Mio. l
Speisen
Getränke
1.2.3 Bestellung von Lebensmitteln Lebensmittelbestellungen, z.B. EDI, Lieferanten-/Kundenstammdaten 434500 t
350 Mio. l
Speisen
Getränke
1.2.4 Inverkehrbringen von Lebensmitteln im Sinne von (EG) 178/2002 Art. 3 Nr. 8, z.B. Verkaufsstelle Groß/Einzelhandel 434500 t
350 Mio. l
Speisen
Getränke
1.2.5 Zentrale Steuerung/Überwachung Steuerung und Überwachung anderer Anlagen, z.B. ERP, Warenwirtschaft, Lagerverwaltung 434500 t
350 Mio. l
Speisen
Getränke

up

Schwellenwerte

Alle Anlagen

Der Schwellenwert für alle Anlagen 1.1.1 bis 1.2.5 berechnet sich aus der durchschnittlichen Produktionsmenge pro Person von 0,869 Tonnen/Jahr Lebensmitteln und 700 l/Jahr nicht­alkoholischen Getränken für 500.000 versorgte Personen:

Fristen

Betreiber müssen das Überschreiten von Schwellenwerten in einem Jahr bis zum 31. März des Folgejahrs ermitteln und die Anlage zum 1. April als Kritische Infrastruktur registrieren.

up

NIS2-Einrichtungen ab 2024

Durch die NIS2-Umsetzung kommen ab 2024 viele Unternehmen als Einrichtungen dazu, mit eigenen Sektordefinitionen, Teilsektoren und Einrichtungsarten. Betroffen sind jeweils ganze Unternehmen: Großunternehmen als besonders wichtige Einrichtung, mittlere Unternehmen als wichtige Einrichtung.

aus NIS2-Umsetzungsgesetz, Entwurf Stand Dezember 2023
† - gemeint sind immer ganze Unternehmen als Betreiber von ...
Nr. Teilsektor Einrichtungsart† Besonderheit
Produktion, Verarbeitung und Vertrieb von Lebensmitteln (Sektor, Anlage 2)
4.1.1 Lebensmittelunternehmen Art. 3 Nr. 2 (EG) 178/2022 Lebensmittelunternehmen, die im Großhandel sowie in der industriellen Produktion und Verarbeitung tätig sind

up

Regulierung und Standards

Branchenstandards

Eine Auswahl weiterer KRITIS-relevanter Security Standards im Sektor.

B3S

up

Weitere Informationen

Literatur

  1. Schutz Kritischer Infrastrukturen: Studie zur Versorgungssicherheit mit Lebensmitteln, Wissen­schafts­forum, Band 9, Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, 11.09.2019

Quellen

  1. BSI-Kritisverordnung, vom 22. April 2016 (BGBl. I S. 958), die zuletzt durch Artikel 1 der Verordnung vom 6. September 2021 (BGBl. I S. 4163) geändert worden ist
  2. Lebensmittel-, Bedarfsgegenstände- und Futtermittelgesetzbuch (LFGB), in der Fassung der Bekanntmachung vom 3. Juni 2013 (BGBl. I S. 1426), das zuletzt durch Artikel 97 der Verordnung vom 19. Juni 2020 (BGBl. I S. 1328) geändert worden ist